Verkehrsanlagen

Zubringer Dornach-Aesch an die H18

Besondere Aufgabenstellung

Der Zubringer Dornach-Aesch an die H18 (ZDA-H18) liegt in den Kantonen Solothurn und Basel-Landschaft, etwa 10 Kilometer südlich der Stadt Basel. Er verbindet den Bruggweg in Dornachbrugg mit dem künftigen Vollanschluss Aesch an die H18 und verbessert wesentlich die Erschliessung der beiden Industrie- und Entwicklungsgebiete von Dornach und Aesch beidseits der Birs.

Im Rahmen des Vorprojektes wurden zwei verschiedene Linienführungsvarianten im Bereich der Birsquerung erarbeitet und anhand einer Vergleichswertanalyse einander gegenübergestellt. Nach zusätzlicher Konsultation aller betroffenen Ämter wurde die direkte Linienführung (mittige Querung des Birsbogens) als Bestvariante ausgewählt.

Um die Wirksamkeit des Zubringers zu erhöhen, sind zudem flankierende Massnahmen auf dem Bruggweg sowie untergeordnet auch im Bereich Unterdorfstrasse / Werbhollenstrasse vorgesehen. Diese sollen dafür sorgen, dass die mit dem Zubringer erwirkte Verkehrsreduktion in Dornachbrugg auch langfristig sichergestellt (Plafond) und die Siedlungsverträglichkeit der Ortsdurchfahrt erhöht wird.

Download pdf

Tätigkeit
Vorprojekt
2011 - 2012

Auftraggeber
Amt für Verkehr und Tiefbau des Kantons Solothurn,
Tiefbauamt Kanton Basel-Landschaft

Referenzperson
Patrick Kissling,
Amt für Verkehr und Tief-bau des Kantons Solothurn
(032 627 26 38)

Projektleitung KONTEXTPLAN