Bauherrenbegleitung in der Umsetzung, Qualitätssichernde Beschaffungsverfahren, Verfahrenskoordination, Begleitung Planungsprozesse, Nutzungskonzepte und -strategien

Zentrumsplanung Derendingen

Besondere Aufgabenstellung

Die Gemeinde Derendingen hat bereits im Jahre 2009 für ihre Entwicklung mehrere Handlungsfelder für das Dorfzentrum definiert. Diese beinhalten unter anderem das Schaffen eines Begegnungsraums mit publikumsorientierten Nutzungen und eine Konzentration der beiden Schulanlagen Mitteldorf und Steinmatt.
KONTEXTPLAN AG wurde 2011 zur Projektunterstützung der eingesetzten Arbeitsgruppe engagiert, mit dem Ziel der Erarbeitung eines Masterplans. Im Laufe der Bearbeitung wurde entschieden, anstelle des Masterplans ein Teil-Leitbild zu erstellen, welches unter dem Titel „Derendingen 2020“ im Dezember 2012 genehmigt wurde.
Bis im Sommer 2013 begleitete KONTEXTPLAN AG die Gemeinde im gesamten Prozess des Architekturwettbewerbverfahrens. Das Projekt des Gewinnerteams „Derendingen Mitte“ wurde in der Folge konkretisiert und die Kosten dazu ermittelt.
Damit das Projekt bereinigt und optimiert werden konnte, hat der Gemeinderat einen zusätzlichen Bearbeitungsschritt genehmigt, was eine Kostenreduktion von ca. 6 Mio. CHF ermöglichte.
Dank der seriösen Kostenplanung und dem Einbezug der verschiedenen Nutzergruppen und Anwohner, wurde das Projekt im März 2015 mit Bruttokosten von 35.5 Mio. CHF von der Bevölkerung gutgeheissen.
KONTEXTPLAN AG begleitet bis heute das Gesamtplanerteam in der Bauphase als externe Bauherrenunterstützung der Gemeinde Derendingen.

Download pdf

Tätigkeit
Strategische Planung, Prozessmoderation, qualitätssicherndes Beschaffungsverfahren
Seit 2011

Auftraggeber
Einwohnergemeinde Derendingen

Referenzperson
Kuno Tschumi, Gemeindepräsident