Bauherrenbegleitung in der Umsetzung, Qualitätssichernde Beschaffungsverfahren, Nutzungskonzepte und -strategien

Sportstättenplanung in Oensingen

Besondere Aufgabenstellung

Die Einwohnergemeinde Oensingen verfügt über ein reges Vereinsleben. Die vorhandenen Infrastrukturen waren aber insbesondere für die Sportvereine ungenügend, so dass 2011 eine Sportstättenplanung in Auftrag gegeben wurde. KONTEXTPLAN AG hat die Arbeitsgruppe in einer ersten Phase als fachliche externe Unterstützung begleitet und das Nutzungskonzept mit der Schule und den Vereinen entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Architekten Boris Szélpal und auf der Basis dessen Machbarkeitsstudie, wurde in der Folge ein Honorarwettbewerb für eine Multifunktionshalle ausgeschrieben.
KONTEXTPLAN AG hat den gesamten Ausschreibungs- und Vergabeprozess moderiert und die Gemeinde Oensingen in den Bereichen Submissions- und Vertragsrecht, Qualitäts- und Kostenkontrolle, Kommunikation unterstützt. Im Juni 2013 wurde das Gewinnerprojekt von der Bevölkerung mit einem Investitionsvolumen von 9.8 Mio. CHF gutgeheissen.
Die neue Multifunktionshalle wurde im Oktober 2015 offiziell eröffnet.

Das Kantonale Kuratorium für Kulturförderung und der sia Solothurn haben das Projekt im Rahmen des Wettbewerbs «Ausgezeichnete Architektur Kanton Solothurn» als eines von zwei Projekten ausgezeichnet.
Bei diesem Bau lobt die Jury die «gäbige» Handhabung des Gebäudes. Sie zeichnet diesen Bau der ffbk Architekten, Münchenstein/Basel, «für den vorbildlichen Umgang mit den Bedürfnissen der Vereine und der Schule und die architektonisch-konstruktive Umsetzung auf höchstem Niveau» aus.

Download pdf

Tätigkeit
Strategische Planung, Prozessmoderation, qualitätssicherndes Beschaffungsverfahren 2011 - 2013

Auftraggeber
Einwohnergemeinde Oensingen

Referenzperson
Andreas Affolter,
Leiter Abteilung Bau

Projektleitung KONTEXTPLAN