Verkehrs-, Betriebs- und Gestaltungskonzept, Gesamtmobilität

Solothurn, Verkehrskonzept innere Vorstadt

Besondere Aufgabenstellung

Das Verkehrsregime und die Verkehrsbelastung der inneren Vorstadt von Solothurn haben sich mit der Umgestaltung des Bahnhofplatzes, der Eröffnung der Westtangente und der damit verbundenen Sperrung der Wengibrücke für den MIV wesentlich geändert.

Die daraus erfolgte erhebliche Verkehrsabnahme auf der Achse Juraplatz - Dornacherplatz- Rossmarktplatz - Berntorstrasse - Wengibrücke bildete die Chance die Strassenräume gestalterisch aufzuwerten. Aber auch für weitere Strassenzüge / Vorstadtbereiche waren gestalterische Aufwertungen vorgesehen. Zur Unterstützung der Massnahmen wurde ein Verkehrskonzept für den Bereich der inneren Vorstadt (Gebiet zwischen den Hauptachsen Rötistrasse / Dornacherstrasse / Bahnlinie Jürasüdfuss) erstellt.

Das von KONTETXTPLAN erarbeitete Verkehrskonzept innere Vorstadt beleuchtet die Aspekte: Fluchtverkehr, Öffentlicher Verkehr, Erschliessung MIV, Erschliessung Fuss- und Veloverkehr und die Geschwindigkeitsregime.

Download pdf

Tätigkeit
Ausarbeiten eines Verkehrskonzepts für die innere Vorstadt von Solothurn

Auftraggeber
Stadt Solothurn

Referenzperson
Benedikt Affolter

Projektleitung KONTEXTPLAN
Christoph Oetiker