Projektmanagement, Verfahrenskoordination, Verfahrenskoordination, Begleitung Planungsprozesse

Kanton Solothurn, Projektleitung Umsetzung §36 Volksschulgesetz („Spezielle Förderung“)

Besondere Aufgabenstellung

Die Ergänzung des Volksschulgesetzes mit einem sonderpädagogischen Teil veranlasst die Regierung, den thematisch benachbarten Bereich der heutigen Kleinklassen und verschiedener spezifischer Therapieverordnungen zu überarbeiten. Die Änderung sieht vor, Regelschulkinder mit speziellem Bedarf ab 2011 im Rahmen der "Speziellen Förderung" zu unterstützen. Die bisherige Separierung in Einführungs-, Klein- und Werkklassen und verschiedene Therapien wird mittelfristig schrittweise aufgehoben.

Die Firma KONTEXTPLAN wurde mit der Gesamtprojektleitung für die Grundlagenphase (2009 – Aug 2010) beauftragt. Diese umfasst:

  • Klärung der Aufträge an die Teilprojekte, Klärung der Schnittstellen
  • Erstellen einer Ablauforganisation mit Projekthandbuch, Teilprojekt-pflichtenheften und Terminplanung
  • Prozesssteuerung: Vorbereiten der Entscheide zH. der Departementsleitung, Durchführung von Konsultationen mit den politischen Parteien und den diversen Fachverbänden
  • Unterstützung bei Kommunikation/Information
  • Reporting

Im Anschluss an die Grundlagenphase haben wir das AVK bei der Erarbeitung von diversen Umsetzungsprodukten begleitet (Aug. 2010 bis März 2011).

Download pdf

Tätigkeit
Beratung/Unterstützung Auftraggeber
2009– 2011

Auftraggeber
Volksschulamt Kt. SO

Referenzperson
Kurt Rufer
Stv. Vorsteher Volks-schulamt

Projektleitung KONTEXTPLAN