Mobilitätsmanagement, Gebiets- und Arealerschliessungen

Horw, Mobilitätskonzept Campus HSLU

Besondere Aufgabenstellung

In Horw befindet sich einer der Standorte der Hochschule Luzern mit dem Schwerpunkt „Technik & Architektur‘‘ (HSLU T&A). Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl von Studierenden und Mitarbeitenden nahm in den vergangenen Jahren auch der Parkplatz-Bedarf kontinuierlich zu. Seit Jahren wird an der HSLU T&A über eine Erhöhung der Anzahl Parkplatze diskutiert. Die Hochschule hat aufgrund dieser Probleme eine Projektstudie erarbeitet, die eine Erweiterung des heutigen Parkplatzes um 60-80 zusätzliche  Parkplätze vorsieht. Die Gemeinde die Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts als Beurteilungsgrundlage für die Überprüfung des Vorhabens, mit welchem Kontextplan AG betraut wurde.

Das Mobilitätskonzept umfasst die detaillierte Analyse der Ist-Situation für alle Verkehrsträger und den Bereich des Mobilitätsmanagements. Die Beurteilung zeigte, dass das Parkplatzangebot im Vergleich zu den Schülerzahlen zwar tatsächlich eher tief ist, dass aber auch die Möglichkeiten des Mobilitätsmanagements noch viel zu wenig genutzt werden. Es wurde deshalb empfohlen, zuerst griffige Mobilitätsmanagement-Massnahmen umzusetzen (z.B. Optimierung der Website mit Informationen zur Mobilität / Anreise, Ausbau Veloabstellplätze, E-Bike-Ladestationen, Integration in das Luzerner Veloverleih-System „nextbike“, Erhöhung der Parkgebühren und Mobilitätsberatungsangebote). Ausserdem wurde empfohlen ein Monitoring- und Controllingsystem mit Mobilitätsindikatoren aufzubauen, um die Wirkung der Massnahmen zu messen und eine fundierte Entscheidgrundlage für weitere Massnahmen zu haben.

Download pdf

Tätigkeit
Mobilitätskonzept mit Fokus Mobilitätsmanagement

Zeitraum
2014-2015

Auftraggeber
Kanton Luzern, Dienststelle Immobilien

Zusammenarbeit mit
bürokobi (F. Kobi)

Referenzperson
Thomas Glatthard, Gebiets-manager LuzernSüd