Verkehrssteuerung, Gesamtmobilität

Gesamtmobilitätskonzept Zustand Ostast

Besondere Aufgabenstellung

Mit der Eröffnung des Ostastes der A5 – voraussichtlich im Herbst 2017 – und dem Bau des Westastes (geplante Eröffnung ab 2032) kommen auf die Agglomeration Biel / Bienne einige Veränderungen im Verkehrssystem zu. Im Auftrag des Vereins seeland.biel/bienne hat Kontextplan ein Gesamtmobilitätskonzept für den „Zwischenzustand“ (Ostast aber noch ohne Westast) erarbeitet.

Mit der Eröffnung des Ostastes kommt es zwar in Teilen der Stadt Biel zu einer Entlastung des untergeordneten Strassennetzes, andernorts (v.a. am Guido-Müller-Platz und im Bereich des künftigen Westastes) ist mit starken Verkehrszunahmen und grösseren Kapazitätsproblemen zu rechnen. Um diese Entwicklung abzufedern und eine nachhaltige Verkehrsentwicklung anzustossen, wurde das „Gesamtmobilitätskonzept Zustand Ostast“ ausgearbeitet. Gestützt auf vertiefte Analysen (u.a. mittels GVM Kt. BE) und daraus abgeleiteten quantifizierten Zielfestlegungen, umfasst dieses koordinierte Massnahmen, die die MIV-Belastungen auf dem Stadtnetz dosieren, lenken und reduzieren (die Region weist heute einen vergleichsweise hohen MIV-Anteil auf), den öV sowie den Veloverkehr konsequent fördern und so die Funktionalität des Gesamtverkehrssystems gewährleisten. Damit sollen auch die längerfristigen Belastungsziele mit dem Westast und den flankierenden Massnahmen eingehalten werden können.

Das Gesamtmobilitätskonzept dient zudem aufgrund der quantifizierten Ziele und Analysen dazu, Nutzen und Auswirkungen der Massnahmen für die politischen Entscheidprozesse und für die Öffentlichkeitsarbeit verständlich darzulegen. Nicht zuletzt dienen die Ergebnisse auch als Vorgabe für die nachgelagerten Prozesse (z. B. Sofortmassnahmen, Angebotskonzept öV, Verkehrsmanagementkonzept, Mobilitätsmanagement etc.).

Download pdf

Tätigkeit
Gesamtmobilitätskonzept für den Zustand nach Eröff-nung des A5 Ostastes

Zeitraum
2015-2016

Auftraggeber
Verein seeland.biel/bienne

Referenzperson
Thomas Berz, Verein see-land.biel/bienne

Subakkordant
Transpoptima GmbH
(Milenko Vrtic)

Projektleitung KONTEXTPLAN