Bern, Optimierung LSA-Betrieb Kocherpark - Hirschengraben

Besondere Aufgabenstellung

Mit Inbetriebnahme des Tram Bern West im Dezember 2010 traten bei den LSA-Knoten Kocherpark K005, Hirschengraben K006 sowie Seilergraben K015 erhebliche Zeitverluste für die Tramlinien auf. Diese konnten mittels einer ersten Optimierung Ende 2011 erheblich reduziert werden. Während der Erarbeitung der Steuerungsoptimierung wurden weitere Verbesserungspotenziale sowohl für den MIV als auch für den öV festgestellt.

Daraufhin wurde Kontextplan AG und RK&P der Auftrag zuteil, weitere Optimierungsvarianten für die Knoten K003, K005 und K008 zu erarbeiten und diese mittels VISSIM auf ihren Nutzen und ihre Machbarkeit hin zu überprüfen (Phase 1). Die verschiedenen Optimierungsvarianten wurden anschliessend einander gegenübergestellt und bewertet (unter Einbezug der Wirkung, der Risiken und der Kosten).

Darauf basierend wurde die Umsetzung der Bestvariante vorbereitet. Nebst den Softwareanpassungen beinhaltete die Phase 2 auch Markierungs- und Signalisationsanpassungen zugunsten von öV und LV.

Download pdf

Tätigkeit
Massnahmenkonzept und Umsetzung für LSA Kocher-park - Hirschengraben

Auftraggeber
Tram Bern West AG,
Vertreten durch Tiefbauamt der Stadt Bern
Projektleiter:
Adrian Guggisberg

Zusammenarbeit
Rudolf Keller & Partner,
Daniel Bärlocher

Referenzperson
Adrian Guggisberg,
Tiefbauamt der Stadt Bern