Publikationen

Veloschnellrouten als Lösung für den Pendlerverkehr?
Ein Ziel der nachhaltigen Verkehrsplanung ist es, den motorisierten Verkehr auf verträglichere Verkehrsmittel wie Velo oder E-Bike zu verlagern. Dazu braucht es aber attraktivere Infrastrukturen. Veloschnellrouten –auch Velobahnen genannt – stellen dabei ein neues Element dar, um vor allem Alltags-Velofahrende schnell, direkt und sicher von Wohngebieten zu Arbeitsplatzgebieten und zum Zentrum zu führen. Sie sprechen insbesondere auch eine autoaffine Zielgruppe an. Kontextplan hat im Auftrag des SVI (Schweizerische Vereinigung der Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten) und des ASTRA (Bundesamt für Strassen) die Forschungsarbeit Hinweise für die Planung von Veloschnellrouten („Velobahnen“) in Städten und Agglomerationen erarbeitet.

Forschungsarbeit

Materialienband 

Collage-Artikel Velobahnen

 

Netzplan Velo Kanton Solothurn
Im Kanton Solothurn steht eine neue Planungsgrundlage zur Verfügung. Im neuen Kantonalen Netzplan Velo + Routen Schweiz Mobil wird das übergeordnete Alltags- und Freizeitnetz für den Veloverkehr sowie für weitere «Fortbewegungsarten mit Muskelkraft» dargestellt.
Netzplan Velo Kanton Solothurn: PDF

 

Velo-Netzplanung mittels Potenzialanalyse
Für den neuen Sachplan Veloverkehr des Kantons Bern wurde von KONTEXTPLAN eine Methode zur Abschätzung des Velopotenzials entwickelt und überprüft. Der objektive und effiziente Ansatz ermöglicht einen fokussierten Mitteleinsatz für Netzabschnitte mit dem grössten Potenzial.
Velo-Netzplanung mittels Potenzialanalyse: PDF

TEAMverkehr

Die Kontextplan AG war bis 2012 Mitglied des Forums TEAMverkehr. Ziel des Forums ist es Erfahrungen im Fachgebiet Verkehr und Mobilität auszutauschen, Synergien zu nutzen und mit einer breiten Kommunikation Impulse für laufende Verbesserungen zu streuen.

Jedes Jahr geben die Mitglieder von TEAMverkehr ein Magazin heraus. Die bisherigen Ausgaben stehen zum Download bereit.